Zur Startseite

 

Fachbegriffe aus der Bankenwelt einfach erklärt (“Banglish für Dummies”)

Bankerdeutsch ist für Laien nicht immer verständlich, denn der typische Banker schmückt seine Erklärungen gerne mit Abkürzungen und Anglizismen. Wenn Sie bei Ihrem Banker mal wieder nur “Bahnhof” verstehen, machen Sie sich nichts draus. Kritiker behaupten, dass viele Banker selbst nicht verstehen, was sie da tageintagaus erzählen.

Wenn Banker im Gespräch mit Ihnen zahllose Fachbegriffe verwenden (vorzugsweise auch noch englische) ist immer Vorsicht angesagt. So mancher Banken möchte damit seine eigene Kompetenz beispielsweise in Sachen Geldanlage hervorstellen, so manch anderer Banker versucht, damit aus der Haftungsfalle zu kommen (schließlich hat er Ihnen ja alles erklärt). Beharren Sie bei Gesprächen mit Bankern darauf, dass diese allgemein verständliche Begriffe nutzen und lassen Sie sich Fachbegriffe erklären.

A - B - C - D - E - F - G - H - IJ - K - L - M - N - O - PQ - R - S - T - U - V - W - XYZ

Informationsdienst für Mitarbeiter von Banken, Sparkassen, Versicherungen, Bausparkassen und anderen Finanzdienstleistungsunternehmen - Fakten und Hintergrundwissen zu Kapitalanlagen und Finanzierungen - unabhängig und verbraucherorientiert

Hintergrundinformationen und unabhängige Finanzvergleiche für Mitarbeiter von Banken und Sparkassen

Girokonten - Tagesgeld - Festgeld - Investmentfonds - Ratenkredite - Immobilienfinanzierungen

Startseite - Kontakt - Datenschutz - AGB - Impressum